Am 24. August 2017 war es wieder soweit: Von Überall aus der Welt strömten die Leute nach Köln, um sich auf der Gamescom über sämtliche Neuigkeiten in Sachen Games, Hardware, Software und Entertainment zu informieren. Allerdings spielte dieses, wie auch letztes Jahr, ein ganz neues Thema eine große Rolle: Virtual Reality.

In 3 Tagen können die Besucher auf über 200.000 Quadratmetern über 910 Aussteller bewundern und erleben. Dabei erwarten die Veranstalter, dass die Bestmarke vom letzten Jahr mit 345.000 Besuchern dieses Jahr noch einmal übertroffen wird. Kein Wunder, denn die Anzahl an Neuerscheinungen ist überwältigend und gerade in der VR Sektion gibt es allerhand neuer Highlights zu entdecken, darunter ein paar echte Kracher. Das liegt vor allem daran, dass Virtual Reality nun auch langsam den Massenmarkt erreicht und eine immer bereitere Menge an Leuten von dieser Technik erfahren. Bereits 2016 war ein wahrer Hype um das Thema zu erkennen und gerade die Hersteller der großen Innovationen wie Oculus Rift, HTC Vive oder Playstation VR von Sony prophezeien eine glorreiche Zukunft der Branche. Das diese Vorstellungen nicht nur aus der Luft gegriffene Euphorieäußerungen sind, bestätigen auch neuste Prognosen von führenden Wirtschaftsanalysten und Investoren wie Goldman Sachs, die dem Markt ein gigantisches Wachstum bescheinigen.

Neue Games, die es in sich haben!


 

Besonders spürbar auf der Gamescon war die Begeisterung vieler Gameshersteller über die Vielzahl an Möglichkeiten, die VR mit sich bringt, nicht selten ist von einem Meilenstein der Technik die Rede. Dabei feierten viele Games die zuvor noch nicht Marktreif waren und in ihren Betaphasen noch etliche Probleme besaßen, auf der Messe ihr Debüt: Packende Flugsimulatoren wie Ace Combat 7: Skies Unknown, wahre Horrorshooter die unter die Haut gehen wie Syndrome oder Rennhighlights wie Gran Turismo Sport.

Besonders auffällig ist die deutlich gestiegene Qualität der Spiele: Gerade in Sachen Grafik, Animationen und Möglichkeiten im Spiel werden hier neue Maßstäbe gesetzt. Zudem ist deutlich zu erkennen, wie die Entwickler der Spiele das Potential von VR genau erkannt haben und immer mehr ihre Möglichkeiten ausschöpfen, um dem Kunden ein bestmögliches Spielerlebnis zu bieten. Gerade im Horror Genre ist Virtual Reality der Hit, da man durch das wortwörtliche Eintauchen in die Spielwelt ein ganz neues Level von Feeling erreicht. Oder welcher Horrofan möchte darauf verzichten mit einer VR Brille durch die atemberaubend – schaurige Welt von Syndrome zu gehen? Einen kleinen Einblick dazu gibt’s hier:

Es ist also ein deutlicher Trend hin zu mehr Interaktivität, noch realistischere Grafik und immer neue Innovationen innerhalb der VR Games zu erkennen. Die Arbeit der Entwickler kann sich zudem sehen lassen, denn VR ist mittlerweile auch ein Prestige: Wer Virtual Reality Spiele entwickelt gibt seinem Unternehmen selber den Stempel für Zukunft und Innovation, denn gerade bei der nachwachsenden Generation Gamer wird VR in 5-10 Jahren nicht mehr wegzudenken sein. Viele Hersteller haben das bereits erkannt und steigen daher vermehrt in diesen stark wachsenden Markt ein. Dabei ist es an mancher Stelle noch ein wenig schwierig das umzusetzen, da die Technik teilweise noch nicht reif für den Massenmarkt ist:

Nachfrage nach neuen Spielen wächst


 

So fehlt es bei manchen Herstellern einfach noch an Neuerscheinungen, da Anfangs VR vor allem zu Präsentationszwecke diente und man den Benutzer anhand von Mini – Games das Prinzip und die Möglichkeiten von einer virtuellen Realität veranschaulichen wollte. Nun, da sich diese Technik etabliert hat, ist es sehr schwierig den hohen Ansprüchen und Erwartungen neuer Kunden gerecht zu werden, da viele Benutzer vor allem großkarätige Spiele wie mit enorm hoher Grafik und unfassbar vielen Möglichkeiten fordern. Zwar sind die neuerschienen Spiele deutlich besser als ihre Vorgänger, jedoch sind viele Spieler das hohe Niveau von XBOX, Playstation und PC gewohnt. Es wird aber wohl noch eine Weile dauern, bis auch Virtual Reality auf diesem Level auf Augenhöhe mitspielen kann, allerdings gehen die Entwickler dem bereits nach und bereits im nächsten Jahr werden wir wohl zahlreiche Neuerscheinungen begutachten können, die völlig neue Maßstäbe in Sachen Grafik und Virtual Reality setzen werden.

Alles in allem war die Gamescon für die Virtual Reality Branche ein voller Erfolg und wir dürfen gespannt sein, was uns da in naher Zukunft noch erwartet!

ASUS und DELL VR Brillen jetzt erhältlich

Windows Mixed Reality: ASUS und DELL VR Brillen ab sofort erhältlich   Wer unsere Virtual Reality News verfolgt, dem wird sicherlich aufgefallen sein, dass einige der größten und bekanntesten Hersteller der IT-Branche in Zusammenarbeit mit Windows in...