Hilft uns Virtual Reality kreativer zu werden?


 

Kaum eine andere Branche erlebt derzeit einen vergleichbaren Aufschwung wie Virtual Reality und alle dazugehörigen Teilgebiete. Egal ob in Medizin, Geschichte, Tourismus oder Entertainment – VR ist in immer mehr Bereichen unseres täglichen Lebens zu finden und bringt ständig neue Innovationen, um verschiedene Dinge zu verbessern oder zu vereinfachen. Dabei ist die Anzahl an Möglichkeiten und die Vielfalt der Technologie nahezu unendlich. Macht Virtual Reality uns also kreativer?

 

Macht uns Virtual Reality tatsächlich kreativer?

 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten mit einer Menge Potential


 

Das Virtual Reality sich nicht nur um VR Brillen oder 360 Grad Kameras dreht, sollte eigentlich jedem bewusst sein. Denn mittlerweile umfasst die gesamte Branche ein gigantisches Spektrum an Möglichkeiten und Angeboten.

In der Touristik ist es beispielsweise bereits jetzt möglich, sich seinen Traumurlaub vorher via VR anzuschauen (siehe Virtual Reality in der Touristik) und es existieren bereits Therapien, bei denen via Virtual Reality an Alzheimer, Parkinson oder Demenz erkrankten Menschen hilft, ihren Alltag zu bewältigen (siehe Mit Virtual Reality gegen Demenz, Parkinson & Co). Entgegen mancher Aussagen und Experten, die VR also nur für einen kurzfristigen Trend halten, der mehr Hype als Relevanz besitzt, sieht die Realität also mittlerweile deutlich anders aus.

Doch auch die Vielzahl und Gamingangebote die VR umfassen lassen sich blicken und sind der eigentliche Grund für die Annahme, ob uns Virtual Reality tatsächlich kreativer macht.

Soll der Virtual Reality - Umsatz 2018 alleine in Deutschland betragen

Interaktive Angebote fördern Kreativität


 

Wie bereits erwähnt, ist der Faktor der Kreativität gerade im Gaming – und Entertainmentsektor von VR gefragt. Gerade bei anspruchsvolleren Spielen mit High-End VR Headsets wie Oculus Rift oder HTC VIVE ist der Anspruch an den Spieler oftmals extrem hoch und die eigene Kreativität wird dabei besonders abgefragt.

Bestes Beispiel hierfür ist Skyrim VR, eines der wohl bekanntesten und beliebtesten Spiele, welches jetzt auch in Virtual Reality erhältlich ist. Dabei ist der Anspruch an die Kreativität des jeweiligen Spielers hierbei hoch: Mit den Controllern muss er sich beispielsweise mit Pfeil und Bogen gegen Kreaturen wehren und sich immer gut orientieren können. Gerade in brenzligen Situationen wird dabei oft eine kreative Reaktion erwartet oder vorausgesetzt, um das jeweilige Szenario gut schaffen zu können. Durch das extrem realistische Gefühl, dass beim Spielen in VR entsteht, arbeitet unser Gehirn dabei auf absoluten Hochtouren, da wir nicht selten vergessen, dass wir uns nur in einer simulierten Realität befinden und es gerade nicht um Leben und Tod geht.

Virtual Reality verlangt also von unserem Gehirn gerade bei anspruchsvollen VR Spielen ein kreatives und intelligentes Reagieren.

Zudem gibt es immer mehr VR Erlebniswelten die entstehen. Hierbei kann man sich als Team zum Beispiel mit Freunden oder Bekannten treffen und verschiedene Herausforderungen gemeinsam in Virtual Reality lösen. Dabei ist Kreativität oftmals eine wichtige Voraussetzung. Der Trend dieser Erlebniswelten kommt vor allem aus den USA, dort hat kürzlich eines der größten Erlebniswelten eröffnet: Erste Virtual Reality Arena für Las Vegas.

Es lässt sich also durchaus sagen, dass Virtual Reality unsere Kreativität abfragt und fördert. Da die gesamte VR Branche dennoch erst in den Kinderschuhen steckt, dürfte uns diesbezüglich also noch eine Menge Innovationen erwarten, die im Zusammenhang mit unserer Kreativität stehen. Wer dabei immer auf dem neusten bleiben möchte, dem empfehlen wir einen Blick auf unsere News Seite.