Über 4 Prozent Windows Mixed Reality Headsets


Im Jahr 2017 sind viele weitere neue VR-Brillen auf dem Markt gekommen, um einen Zuwachs in der spannenden Branche zu bewirken. Die Spieleplattform SteamVR veröffentlichte nun eine aktuelle Hardware-Umfrage, um die beliebteste VR-Brille herauszufinden. Folgende Diagramme zeigen die am meist benutzten Modelle.

 

Wie Sie es gut im Kreisdiagramm betrachten können, ist die beliebteste VR-Brille auf der Plattform SteamVR die Oculus Rift. Mit einer Zuwachsrate von 0,08 % konnte sich das Modell aus dem Hause Facebook jedoch nicht stark von seinem Konkurrenten, der HTC Vive absetzen. Das zweite und erste Entwicklerkit der Oculus Rift verabschieden sich so langsam aus der Statistik.

 

Unangefochtene Marktführer 

Die Oculus Rift und HTC Vive bleiben weiterhin die unangefochtenen Marktführer. Mit insgesamt 93% sind die beiden VR-Brillen nicht wegzudenken. Doch was sind die Gründe für diesen enormen prozentualen und absoluten Unterschiede bei Nutzervolumen ?

Die vergangenen Preissenkungen der Oculus Rift haben der Brille stark geholfen. Im Jahr 2017 wurde die VR-Brille um Rund 450 € verbilligt und war somit zugänglicher für die breite Masse. Bei der HTC Vive wurde auch etwas an der Preisschraube gedreht, jedoch nur um 200 €, was die HTC Vive immer noch als eine sehr teure VR-Brille dastehen lässt. Rückblickend kann man sagen, dass der Preis eine enorm wichtige Rolle spielt. Die Reduzierungen gaben vielen Menschen die Chance sich mit der Technologie vertraut zu machen und diese auszutesten, ohne einen Großteil des monatlichen Verdienstes dabei auszugeben.

Darstellung und Technik schauen bei den beiden Modellen vollkommen zu überzeugen. Jedoch muss man sagen, dass in den ersten beiden Quartalen nicht viel Konkurrenz auf dem Markt erschienen ist. Interessanten der virtuellen Welt waren gezwungen sich für eine der beiden VR-Brillen zu entscheiden. Selbstverständlich gibt es noch die Playstation VR, welche eine große Konkurrentenrolle spielt, diese aber nicht in dem SteamVR Ranking erscheint.

 

Windows Mixed Reality Angriff

Seit der zweiten Hälfte des Jahres sind weitere VR-Brillen auf dem Markt verfügbar. Die Welle der Windows Mixed Reality Headsets traf im auf die bestehende Konkurrenz. Die VR-Headsets von Windows hatten im November einen Anteil von 2 % auf der Plattform SteamVR. Bereits am Ende des Jahres wurde dieser Anteil auf 4,3 % erhöht und zeigt ein Wachstum von 2,3 %. Das Wachstum der Windows Headsets stellt dabei jede VR-Brille in den Schatten.

Preis-Leistung der Mixed Reality Headsets scheint zu stimmen und überzeugt jeden Monat neue Nutzer. Windows orientierte sich am Preis der Konkurrenten und toppt dabei noch die beiden Brillen in vielen technischen Spezifikationen. Inwiefern die nächsten Monate im Jahr 2018 verlaufen werden, bleibt noch ein Rätsel. Sollte das Wachstum der Windows Mixed Reality bestehen bleiben, könnte sich eine Umschichtung in den Nutzerdaten ankündigen.

Das Jahr 2018 bleibt also weiterhin spannend – die virtuelle Realität wird weiter wachsen und viele neue Nutzer anziehen.